Dennis Berger benennt Fokusthemen

  • Lesedauer:2 min Lesezeit

Erste zehn Maßnahmen als Bürgermeister

Kurz vor der Stichwahl zum Bürgermeister präsentiert Dennis Berger, Bürgermeisterkandidat der SPD, einen 10-Punkte-Plan mit Themen, die er nach seiner möglichen Wahl als erstes angehen möchte.

„Dass ich in die Stichwahl gewählt wurde, gibt mir die Möglichkeit, darüber zu sprechen, welche Themen aus meinem Programm ich direkt nach der Wahl angehen werde und mit welchen konkreten Ansätzen ich diese umsetzen möchte“, sagt Dennis Berger.

  1. Innenstadtentwicklung: Dennis Berger bringt alle Akteure zusammen, um gemeinsam einen Maßnahmenplan für die Innenstadt zu erstellen.
  2. Mobilität: Der Beteiligungsprozess, um das Mobilitätskonzept 2030 zu erstellen, wird gestartet.
  3. Wohnen: Mit dem Landkreis werden Gespräche zur strategischen Ausrichtung der WoBau geführt, um neue Wohnformen zu fördern und die Wohnkapazitäten zu erhöhen.
  4. Verwaltung: Gemeinsam mit den Beschäftigten werden konkrete Maßnahmen für eine modernere Verwaltung und höhere Arbeitgeberattraktivität entwickelt.
  5. Kinderbetreuung: In allen städtischen Kindertagesstätten soll eine KiTa App eingeführt werden, zudem tritt Dennis Berger in die Arbeitsgruppe zur Ganztagsbetreuung ein.
  6. Beteiligung: Das erste Bürgerforum und die erste Jugendkonferenz werden terminiert – beides sind Formate, bei denen die Bürgerinnen und Bürger aktiv ihre Ideen einbringen können.
  7. Nachhaltigkeit: Dennis Berger initiiert ein gemeinsames Projekt zwischen Ostfalia, Stadtwerken und Stadt für nachhaltiges Bauen sowie ein Pilotprojekt für mehr Energieeffizienz in den bestehenden Quartieren.
  8. Miteinander: Für ein zielgerichtetes und gemeinsames Miteinander in der Stadt wird Dennis Berger die „Wolfenbütteler Zukunftsgespräche“ einführen, bei denen Wirtschaft, Kultur, Sport, Politik, Ehrenamt und Verwaltung in den Austausch kommen.
  9. Landesgartenschau: Die Vorbereitungen zur Bewerbung für die Landesgartenschau 2030 werden gestartet, Konzeptideen entwickelt und die erforderliche Machbarkeitsstudie beauftragt.
  10. Kinder und Jugendliche: Die Aktion Wolfenbüttel für Kinder führt Dennis Berger weiter. Jugendhilfeanbieter sollen mit Sonderbudgets unterstützt werden, um Jugendliche nach der Pandemie stärker zu fördern.

Weitere Informationen zu seinen Plänen hat Dennis Berger auf seiner Website veröffentlicht. Dies sei nur ein kleiner Auszug mit konkreten Ansätzen, die Dennis Berger direkt nach der Wahl angehen möchte. „Damit dieser Plan Wirklichkeit werden kann, hoffe ich auf die Mehrheit der Stimmen bei der Stichwahl am 26. September“, so Dennis Berger abschließend.